Beim 3D-Bogenschiessen wird das jagdliche Schießen in den Vordergrund gestellt, es wird auf 3-dimensionale Tiernachbildungen geschossen, die im Wald/Gelände auf unbekannte Entfernungen aufgestellt sind.

 

      

 

Ein 3-D Turnier ist unterteilt in 2 Runden - die Waldrunde und die Jagdrunde (Hunterrunde). Für das Gesamtergebnis werden die Ergebnisse beider Runden zusammengezählt.

In einem Wettkampfparcours stehen 28 Tiere pro Runde, bei nichtoffiziellen Turnieren können es auch mehr oder weniger sein.

Jedes Tier verfügt über 3 Trefferzonen (Innenkill, Aussenkill, Körper) und wird je nach größe der Killzonen einer Kategorie von 1-4 zugeordnet, was Schlüsse über die minimale bzw. maximale Entfernung zum Schützen zulässt.

Je nach Bogen- und Altersklasse ist dem Schützen ein bestimmter, farbiger Abschusspflock zugeordnet, von dem aus er das Ziel treffen muss.

 

                                      

 

Die Schützen sind im Parcours in Gruppen zu mindesten 4 Schützen pro Gruppe unterwegs.

 

Waldrunde:

In der Waldrunde darf der Schütze bis zum ersten Treffer maximal 3 Pfeile schießen, wobei nur der erste Treffer im Ziel gewertet wird. Dazu müssen die Pfeile beringt oder mit Zahlen und zusätzlich mit dem Namen des Schützen beschriftet sein.

Wertung der Treffer: 1. Pfeil >> Innenkill X15, Aussenkill 15, Körper 12

                                  2. Pfeil >> Innenkill X10, Aussenkill 10, Körper 7

                                  3. Pfeil >> Innenkill X5, Aussenkill 5, Körper 2

Kein Treffer bei 3 Pfeilen ergibt 0 Punkte, die X sind entscheidend, wenn bei mehreren Schützen Punktegleichheit besteht.

 

Jagdrunde (Hunterrunde):

Der Name sagt schon alles - wie auf der Jagd, Top oder Flop, Treffer oder Hunger. In der Hunterrunde entscheiden sich meist ganze Turniere.

Es darf nur ein Pfeil geschossen werden.

Wertung: Treffer >> Innenkill 15, Aussenkill 12, Körper 7

Kein Treffer, keine Punkte und keine 2te Chance.

 

Der Schlachtruf der 3-D-Schützen: "ALLE INS KILL!" 

 

 

Bogendisziplinen

Die verschiedenen angebotenen Bogendisziplinen im BVSH e.V. erlauben es jedem Bogensportler, den Bogensport nach seinen Vorlieben auszuüben. Die Art des gewählten Bogens ist dabei dem Bogensportler überlassen. Ob es ein hochmoderner Compound- oder olympischer Recurvebogen ist oder ein traditioneller Jagd-, Lang- oder Primitivbogen - im BVSH e.V. ist jeder Bogensportler willkommen.

 

 

Jede/r Bogensportler/in mit einer gültigen Mitgliedschaft im BVSH kann sofern er/sie auf einem freien Turnier (*) oder einer Veranstaltung des DBSV oder einem seiner Landesverbände eine Leistung in einer Klasse erbringt, die es in der laufenden Saison bislang von ihm/ihr in der Höhe noch nicht gibt, diese zur Aufnahme in die BVSH-Ranglisten anmelden. Die BVSH-Rangliste ist Grundlage für die BVSH-Meldeliste zur jeweiligen Deutschen Meisterschaft des DBSV in der geltenden Saison. Voraussetzung für eine Weitermeldung zu dieser übergeordneten Meisterschaft des DBSV ist die Teilnahme des Bogensportlers/der Bogensportlerin an der vorgeschalteten Landesmeisterschaft des BVSH und die dortige verbindliche Erklärung (unterschriebener Fragebogen) des Teilnehmers/der Teilnehmerin zum Teilnahmewunsch an der(den) nachfolgenden DBSV-Meisterschaft(en). (*) - gem. Vorgaben des DBSV werden Turniere anerkannt, die mind. 8 Starter aus mind. 2 Vereinen am Start hatten und die von einem anerkannten Kampfrichter geleitet wurden. Bei freien Turnieren ist/sind zusätzlich die vom Kampfrichter anerkannte(n) Wertungskarten sowie eine Ergebnisliste einzureichen. Bei Ergebnislisten genügt ein Internet-Link unter dem die Ergebnisse veröffentlicht sind.

Die Meldungen sind an den jeweiligen Sportleiter zu richten.

Sportjahr 2019

Bezeichnung Stand  
Rangliste 3D 2019 19.06.2019
Rangliste Feld 2018  
Rangliste Wald 2019  
Rangliste DBSV-Runde im Freien 2018  

Sportjahr 2018

Bezeichnung Stand  
Rangliste Feld 2018 30.04.2018
Rangliste Wald 2018 30.04.2018 
Rangliste 3D 2018 02.07.2018
Rangliste DBSV-Runde im Freien 2018 02.07.2018

Sportjahr 2017

Bezeichnung Stand  
Rangliste Halle 2017 15.02.2017
Rangliste 3D 2017 06.07.2017

Sportjahr 2016

Bezeichnung Stand  
Rangliste Feld 2016 04.05.2016
Rangliste Wald 2016 04.05.2016

Der BVSH hat sich besonders die Förderung der Kinder bzw. Jugendlichen zum Ziel gesetzt.

Zu diesem Zweck verfügt der Verband über einen eigenen Kinder- und Jugendkader, in welchen besonders ambitionierte, junge Bogensportler aufgrund ihrer gezeigten Leistungen berufen werden können.

Der BVSH stellt für den Kinder- und Jugendkader zusätzlich Gelder und Material bereit und sorgt durch Trainer und Betreuer für eine zusätzliche Förderung der schon vorhandenen Fähigkeiten und Fertigkeiten im Bogensport.

 

Für den Kader werden schwerpunktmäßig folgende Veranstaltungen durchgeführt:

  • Zusätzliche Kadertrainings an verschiedenen Trainings-Standorten
  • Jugend-Trainingcamps in- und außerhalb Deutschlandd
  • Teilnahmen als Kadermannschaft an Meisterschaften des BVSH / DBSV
  • Teilnahmen am Jugendverbandspokal des DBSV
  • Ausflüge und gesellige Runden zur Förderung der Bildung und sozialer Kompetenzen

 

Als Zeichen ihrer Zugehörigkeit zum BVSH und des Zusammenhalts im Kader tragen die Kinder und Jugendlichen ein blaues Polo-Shirt mit dem BVSH-Logo und dem Rückenaufdruck "Bogensportverband Schleswig-Holstein"

 

 

 

Der Bogensportverband Schleswig-Holsten (BVSH) ist als eigenständiger Landesverband Mitglied des Deutschen Bogensportverbandes von 1959 e.V. (DBSV).

Dem BVSH sind aktuell 14 Bogensport-Vereine/Sparten aus Schleswig-Holstein mit ca. 470 Mitgliedern angeschlossen.

 

Als Fachsportverband für Bogensportler hat der BVSH sich folgende Aufgaben und Ziele gesetzt:

  • Aufrechterhaltung und Förderung des Bogensports
  • Besondere Förderung des Kinder- und Jugendsports
  • Inklusion und Einbezug benachteiligter Menschen in den Bogensport
  • Werbung und Aufklärung für den "Bogensport als Breitensport"
  • Organisation und Durchführung von Wettbewerben in allen Bogendisziplinen für Kinder, Jugendliche, Erwachsene
  • Unterstützung seiner Mitglieder in den Bereichen Turnierausrichtung, Trainer- und Kampfrichterausbildung
  • Interessenvertretung seiner Mitglieder im Bundesverband DBSV 1959 e.V.
  • Direkte Mitgliedschaft im Landessportbund Schleswig-Holstein als einziger Fachsportverband für Bogensport

 

Der BVSH ist dabei politisch, konfessionell und geschlechtsneutral unabhängig.